Wertungsspiele

Musikfest Inn-/Chiemgau 2024 in Schönau: Konzert- und Marschwertung, Marschberatung, Anmeldung Festsonntag

Die Planungen für die Wertungsspiele und die Marschwertung im Rahmen des Musikfestes in Schönau bei Tuntenhausen werden nun konkret, und wir dürfen Euch hiermit über die Details informieren.

Konzertwertung

Wegen zu geringer Anmeldezahlen ist die Konzertwertung abgesagt.

Marschmusikberatung

Am Musikfestsonntag, dem 09.06.2024, gibt es für interessierte Kapellen im Rahmen des Kirchen- bzw. Festzuges eine Marschmusikberatung. Dabei beobachten die Wertungsrichter ganz unauffällig die entsprechende Kapelle in den Bereichen: Musikalischer Eindruck, Kurve, Allgemeines Erscheinungsbild.

In einem schriftlichen Beratungsbogen werden die Eindrücke beschrieben und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Hier müssen ausdrücklich keine Abläufe etc. vorgeführt werden, es soll eine völlig unkomplizierte Hilfestellung zur Verbesserung der Kapelle beim Marschieren sein.

Marschwertung des Bezirks – NEU: 2. Testlauf

Nach den Erfahrungen vom 1. Pilotprojekt in Nussdorf 2023 werden wir am Musikfestsonntag, dem 09.06.2024, zusammen mit dem MON unsere Pilotmarschwertung noch einmal mit gleichem Ablauf durchführen.

Pilot-Marschwertung: Praxisstufe

Das Ziel dieser abgewandelten Marschwertung ist es, eine Marschwertung durchzuführen, die keine „einstudierte Kunstvorführung“ ist, sondern nur Elemente beinhaltet, welche jede Kapelle im Alltag beim Marschieren braucht und auch können muss.

Grundlage ist die Marschwertung-Stufe B. Nachfolgend ein inhaltlicher Überblick über den Inhalt und die geplanten Veränderungen.

Eine detaillerte Ablaufbeschreibung kann hier abgerufen werden.

Veränderungen zur Stufe B sind nachfolgend fett dargestellt.

  • Antreten, Ausrichten und Stillgestanden (wie bisher)

  • NEU Meldung an Wertungsrichter entfällt (wird in Realität nie benötigt)

  • Abnahme durch Wertungsrichter (wie bisher)

  • NEU Abmarsch mit Feldschritt nach regional üblicher Zeichengebung, klar verständlich, Feldschritt Nr. 3

  • Abreißen von Feldschritt, Beginn Locke

  • Spielbeginn

  • Ehrenbezeigung

  • Anhalten mit klingendem Spiel

  • NEU Links- oder Rechtsschwenk im Stand bei klingendem Spiel (wozu? Vorbeimarsch bei Prozessionen o. Umzüge oder wenn beim Totengedenken der Zug noch fertig einmarschiert)
    Die Beschreibung eines Schwenks im Stand kann hier abgerufen werden.

  • NEU Zurückschwenk in Marschrichtung (Vorschlag wie oben)

  • Kurve: Schwenk nach rechts/links

  • Spielende durch Abreißen des Stückes

  • NEU weiter mit Feldschritt

  • Stehenbleiben der Kapelle, Abnahme durch letzten Wertungsrichter

  • Weitermarsch zum Festzelt

Die Veränderungen bei diesem Pilotprojekt sollten es jeder Kapelle ermöglichen, an der Marschwertung teilzunehmen.

Außerdem unterteilen wir in Schwierigkeits- bzw. Bewertungsstufen

  • BS1
    für Anfänger oder Musikkapellen, die mindestens 15 Jahre an keiner Marschwertung teilgenommen haben,
  • BS2
    für Musikkapellen, die schon öfter an MW teilgenommen haben und geübt sind.

In Schwierigkeit BS1 wird etwas „rücksichtsvoller“ bewertet, Schwierigkeit BS2 in bewährt strenger Bewertung.

Folgendes wurde überarbeitet:

  • Startabstände werden auf 5 Minuten reduziert (+ 4. Wertungsrichter)

  • Verfeinerung des Bewertungsbogens

Videoseqenzen (Anschauungsmaterial)

  1. Übersicht
  2. Link zu den Videos (Anschauungsmaterial)

Die Sieger jeder Klasse bekommen wieder einen Preis im Festzelt verliehen!

Weitere Informationen zum 58. Bezirksmusikfest können der Homepage der Schönauer Musi entnommen werden.

Wir freuen uns gemeinsam mit der veranstaltenden Schönauer Musi auf ein tolles Musikfest mit möglichst vielen Teilnehmern bei allen Veranstaltungen.

Die folgenden Informationen sind eine Übernahme der Seiten unseres Dachverbands Musikbund von Ober-und Niederbayern.

Wertungsspiele

Eine Möglichkeit für Musikgruppen jeder Größe, ihr Können zu präsentieren


Das Wertungsspiel soll allen Kapellen, Bläserklassen, Bläsergruppen und Spielleutekorps Gelegenheit geben, ihren Leistungsstand von einer unabhängigen Fachjury beurteilen zu lassen. Es dient als eines der vorrangigen Mittel zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Musiziergruppen und stellt für die Verbände eine wichtige Bestätigung der geleisteten Schulungsarbeit dar.

 


Wertungs- bzw. Beratungsspiel im Konzert ("Coaching")

Bei der „Wertung / Beratung / Coaching im Konzert“ handelt es sich um ein Pilotprojekt des Musikbunds von Ober- und Niederbayern e.V.

Die Wertungsspielordnung lehnt sich eng an die Wertungsspielordnungen des Bayerischen Blasmusikverbandes e.V. an. Ziel ist es, diese nach einer Bewährungszeit und Beurteilung in die Gesamtordnung des BBMV zu integrieren. Diese Wertungsspielform soll Kapellen Gelegenheit geben, im Rahmen eines eigenen Konzertes ihren Leistungsstand von einem unabhängigen Fachjuror beurteilen zu lassen. Dieses Angebot soll Orchestern den (Wieder-) Einstieg in das Wertungsspiel ermöglichen. Neben einer konventionellen Wertung ist auch ein reines Beratungsspiel bzw. Coaching ohne Bewertung möglich.

Die folgende Wertungsspielordnung wurde in der Sitzung der Musikkommission des MON am 11.10.2016 beschlossen. Dies ist eine Sonderform des Wertungsspiels, die es bisher nur im MON gibt. Kapellen mit Interesse daran, müssen per Mail bei dem Verbandsdirigenten Franz Kellerer (franz.kellerer@mon-online.de) anfragen.

Ergänzung der Wertungsspielordnung für die Wertung im Konzert (PDF).


Wertungsspielordnungen

Die Gruppen können sich in fünf verschiedenen Wertungsarten kategorisieren:

  1. Konzertwertung – Verdeckte Wertung
  2. Konzertwertung – Offene Wertung
  3. Wertungsspiel »Traditionelle Blasmusik«
  4. Kritikspiel
  5. Marschmusikwertung

Genauere Informationen zu den Wertungen finden sich in den entsprechenden Wertungsspielordnungen:

Wertungsspielordnungen des BBMV


Literatur

n den Kategorien 3 bis 6 ist aus der A- oder R-Liste der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) ein Pflichtwerk auszuwählen:

zur Auflistung der Werke

 Darüber hinaus ist ein Selbstwahlstück mindestens des gleichen Schwierigkeitsgrades vorzutragen. Selbstwahlstücke, die nicht oder nicht mehr in der A- bzw. R-Liste der BDMV enthalten sind, dürfen für Wertungsspiele nur dann eingesetzt werden, wenn sie rechtzeitig vor dem Wertungsspieltermin dem zuständigen Verbandsdirigenten, dem Beauftragten für das Wertungsspielwesen bzw. Referatsleiter für Literatur zur Zwischeneinstufung vorgelegt werden. In den Kategorien 1A, 1 und 2 wird keine Pflichtliteratur verlangt.

Für den Bereich "Traditionelle Blasmusik" gibt es eine separate Liste mit Pflichtwahstücken:

Pflichtwahlliste "Traditionelle Blasmusik"
 


Pflichtstücke verschiedener Verbände

Folgende Verbände haben beschlossen, gegenseitig die Pflichtstücke des jeweils anderen Verbandes anzuerkennen:

  • Bayerischer Blasmusikverband
  • Bund deutscher Blasmusikverbände
  • Blasmusikverband Baden-Württemberg
  • Hessischer Musikverband
  • Blasmusikverband Tirol
  • Voralberger Blasmusikverband

Das bedeutet, dass man mit den Pflichtstücken seines eigenen Verbandes im anderen Verband beim Wertungsspiel antreten kann.

 


Wertungsspiele für Spielleute

Im Bereich der Spielmannszüge werden derzeit keine Pflichtstücke angesetzt. Die Spielmannszüge können mit zwei der jeweiligen Kategorie entsprechenden Selbstwahlstücken bei den Wertungsspielen antreten. Bei der Auswahl verweisen wir auf die Selbstwahlliste der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände (BDMV):

Selbstwahlliste Spielleutemusik

Bei Fragen zur Einstufung von Selbstwahlstücken wenden Sie sich bitte an den Landesbeauftragten für Spielleutemusik Christoph Ahlemeyer (christoph.ahlemeyer@nbmb-online.de).



 


Terminplanung

Vereine, die ein Wertungsspiel planen, müssen sich vergewissern, ob ihr Wunschtermin nicht schon durch einen anderen Verein belegt ist. Die Termine für die Wertungsspiele sind zwingend vorab mit dem Verbandsdirigenten Franz Kellerer (franz.kellerer@mon-online.de) abzustimmen und müssen von ihm genehmigt werden. Des Weiteren ist auch die Geschäftsstelle des MON (info@mon-online.de) zu informieren, auch diese muss den Termin genehmigen.

Erst, wenn beide Zustimmungen vorhanden sind, kann der Verein mit dem genehmigten Termin das Wertungsspiel planen.



Aktuelle Termine

2024

  • Bezirk Isar-Mangfall: Musikkapelle Münsing 21. Juli 2024
    Marschmusikwertung
  • Bezirk Mittelbayern: Blaskapelle Gaimersheim am 19. Oktober 2024
    Konzertwertung - Kritikspiel - Trad. Blasmusikwertung

2025

  • Bezirk Oberland: Knappschafts- und Trachtenkapelle Peiting am N.N. 2025
    Konzertwertung - Kritikspiel - Trad. Blasmusikwertung
  • Bezirk Inn-Chiemgau: Musikkapelle Rohrdorf am 06. April 2025
    Konzertwertung - Kritikspiel - Trad. Blasmusikwertung
  • Bezirk Lech-Ammersee: Musikverein Dießen 24. - 25. Mai 2025
    Konzertwertung - Kritikspiel - Trad. Blasmusikwertung
  • Bezirk Inn-Chiemgau: Musikkapelle Rohrdorf am 01. Juni 2025
    Marschmusikwertung
  • Bezirk Oberland: Musikkapelle Eglfing am 27. Juli 2025
    Marschmusikwertung

2026 

  • Bezirk Lech-Ammersee: Musikkapelle Windach am 18. - 19. April 2026
    Konzertwertung (offen und verdeckt) - Kritikspiel - Trad. Blasmusikwertung
  • Bezirk Inn-Chiemgau: in N.N. am 25. April 2026
    Konzertwertung - Kritikspiel - Trad. Blasmusikwertung
  • Bezirk Inn-Chiemgau: N.N. am 17. Mai 2026
    Marschmusikwertung
  • Bezirk Oberland: Musikkapelle Huglfing am 17. Mai 2026
    Marschmusikwertung

Wertungsspielergebnisse der letzten Jahre

Wertungsspielergebnisse 2024

Wertungsspielergebnisse 2023

Wertungsspielergebnisse 2022

Wertungsspielergebnisse 2019

Wertungsspielergebnisse 2018

Wertungsspielergebnisse 2017

Wertungsspielergebnisse 2016

Wertungsspielergebnisse 2015